Pflege und Technik – Wie moderne Helfer Ihre Fähigkeiten erhalten und verbessern

Einschränkungen des Bewegungsapparates heißen immer auch Einschränkungen im Alltag. Unsere Fachkräfte vom Danke.Pflegedienst benutzen technische Gerätschaften, um Ihre Fähigkeiten zu erhalten oder zu verbessern. Einige davon stellen wir Ihnen hier vor.

MOTOmed – sanfte Bewegung mit dem Motor

Das MOTOmed Bewegungstherapiegerät in unterschiedlich nutzbar: Je nachdem, welche Modell für Sie infrage kommt, trainieren Sie bequem vom Stuhl, Bett oder Rollstuhl aus. Mit dem Gerät nutzen Sie Ihre Muskeln in Armen und Beinen. Ganz nach Ihren individuellen Fähigkeiten übernimmt der MOTOmed die Bewegung dank seines Motors, oder Sie bewegen ihn aktiv aus eigener Kraft mit Ihren Muskeln. Der MOTOmed ist als Hilfsmittel bei den deutschen Krankenkassen anerkannt.

Das Stehbett

Für Klienten, die bettlägerig sind, ist das Stehbett eine besondere Entlastung: Die aufrechte Position ist damit stufenlos erreichbar. Sie erleichtert das Atmen und regt den Kreislauf ebenso an wie die Verdauung. Vor allem Para- und Tetraplegiker können mit diesem Hilfsmittel ihr Stehtraining absolvieren. Unsere Fachleute vom Danke.Pflegedienst bringen Ihnen gern bei, wie Sie das Stehbett am besten nutzen.

Das Pflegebett

Für bettlägerige Patienten und auch für die, deren Muskeln nicht mehr so stark sind wie früher, ist das Pflegebett eine enorme Hilfe. Wir zeigen Ihnen gern, wie Sie es bedienen, um sich aufzusetzen oder Ihre Beine höher zu lagern. Das Bett erleichtert das Aufstehen ebenso wie die bequeme Lagerung.

Bewegungstraining ganz ohne Technik

Die technischen Errungenschaften erleichtern den Alltag für Menschen, die in der Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind, ganz ungemein. Doch ganz möchten wir vom Danke.Pflegedienst uns darauf nicht verlassen. Deshalb führen wir täglich mit Ihnen Bewegungsübungen durch. Dafür halten wir uns streng an die Anleitungen, die Sie in der Physio- oder Ergotherapie bekommen. Auf diese Weise gewinnen Sie langsam Ihre Beweglichkeit zurück, wenn Sie rekonvaleszent sind, oder büßen nicht noch mehr Ihrer Bewegungsfähigkeit ein.


Ähnliche Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

  • Wer rastet, der rostet – Tipps für Freizeitaktivitäten im Alter

    Waren Sie zeit Ihres Lebens aktiv und gesellig, sollten Sie das im Alter beibehalten. Es gibt zahlreiche...

  • Mehr als „nur“ Pflege – unsere Unterstützung im Alltag

    Pflegebedürftige Menschen können viele Aufgaben nicht (mehr) erledigen, die für andere Leute kein Problem darstellen....

  • Was macht eigentlich … ? Pflegeberufe in der Übersicht

    Es gibt mehrere verschiedene Pflegeberufe. Einige von ihnen lassen sich anhand der Bezeichnung leicht identifizieren,...

  • Nicht nur Heimbeatmung: Die Leistungen des Danke.Pflegedienstes

    Nicht nur Heimbeatmung: Die Leistungen des Danke.Pflegedienstes

    Das häusliche Umfeld sorgt bei den meisten Patienten für eine bessere psychische Verfassung als die Krankenhausumgebung....

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …